Zum Inhalt springen

Jeanneau Cap Camarat 6.5 BR

TEST JEANNEAU CAP CAMARAT 6.5 BR

Bowrider mit Pfiff

Mit der von skandinavischem Stil und mediterraner Lebensart inspirierten Cap Camarat 6.5 BR hat Jeanneau einen universell einsetzbaren Bowrider im Programm. Singles, Familien und Sportangler dürften an der formschönen und wandlungsfähigen Französin sicherlich schnell Gefallen finden.

Anno 1957 von Henri Jeanneau im französischen Les Herbiers gegründet, baute die Werft bereits 1958 ihren ersten Rumpf aus Polyester-Glasfaserharz. Mit der weltweiten Verbreitung des Segelsports konzentrierte man sich bis Ende der 70er-Jahre vorwiegend auf die Fertigung von Segelbooten. Als 1980 die Motorboot-Serie Cap Camarat vorgestellt wurde, stiegen die Franzosen auch in den Motorboot-Rennsport ein und feierten bis 1987 einige Geschwindigkeits-Weltrekorde mit Serienmotoren. In der Saison 1995 wurde Jeanneau ein wichtiger Bestandteil der Beneteau-Gruppe, einem der weltgrößten Hersteller von Freizeitbooten, und konnte sich mit den Baureihen Cap Camarat, Merry Fisher, später dann Leader, NC und Velasco weltweit etablieren. Im Segment der Motorboote mit Außenbordern gehört die Cap-Camarat-Serie zu den internationalen Bestsellern und hat auch hierzulande viele Liebhaber.