Zum Inhalt springen

Gruno 35 Classic Retro

Anzeige
Ankerwelt.com

CHARTERBOOT-TEST “COMTESSE” – GRUNO 35 CLASSIC RETRO

Unterwegs mit der Gräfin

Zum Fuhrpark von Yacht Charter Heinzig gehört mit der “Comtesse” ein niederländischer Verdränger des Typs Gruno 35 Classic Retro, den wir während einer 250 Kilometer langen Elbe-Havel-Rundfahrt auf Herz und Nieren testen konnten.

Für viele ambitionierte Mietboot-Skipper zählt Yacht Charter Heinzig zu den profiliertesten deutschen Charterfirmen. Im Jahre 1997 von Wolfgang Heinzig (70) und dessen Frau Karin gegründet, kann der Familienbetrieb aus dem niedersächsischen Apen auf eine treue Stammkundschaft verweisen. Grundlage des Erfolgs ist die auf den soliden Gruno-Kreuzern wie die Gruno 35 Classic Retro aufbauende Flotte professionell gepflegter Stahlyachten, eine enge und fast schon freundschaftliche Kundenbindung sowie die persönliche Präsenz des Ehepaares Heinzig auf allen wichtigen inländischen Wassersport- und Freizeitmessen. In der diesjährigen Saison hat Yacht Charter Heinzig 22 Motoryachten am Start, die sich auf zwei brandenburgische Charterbasen verteilen. So sind direkt an der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern, am idyllischen Röblinsee in Fürstenberg an der Havel, fünf Boote in Längen zwischen 9,20 und 12,60 m stationiert. Sozusagen “vor der Haustür” der führerscheinfreien Reviere der Mecklenburgischen Seenplatte gelegen, dürfen ab Fürstenberg alle Yachten per Charterschein gefahren werden. Die technische Einweisung und die Ausstellung des zeitlich auf die Dauer des Törns befristeten Dokuments geschieht vor Ort. Ein weiterer Havel-Stützpunkt befindet sich in der Töplitzer Marina Ringel, direkt an der Autobahn A 10. Hier sind 17 Motoryachten für Skipper mit Führerschein vertäut. Die Charterbasis Töplitz ist ideal für Touren ins Berliner Umland und als Start- und Zielhafen für anspruchsvolle Rundtörns bekannt. Gute Laufeigenschaften, eine praxisgerechte Ausstattung und hoher Reisekomfort machen Heinzigs Gruno-Verdränger zu begehrten Charterschiffen, bei denen Warmluftheizungen sowie kräftige Bug- und Heckstrahler zum Standard gehören. Sehr interessant und praktisch für die Törnplanung ist der auf Nachfrage angebotene “AquaSirius-Törnassistent”, ein Routenplaner- und Informationssystem für Tablet-PCs und Smartphones.

Mit der Gruno 35 Classic Retro “Comtesse” von Yachcharter Heinzig an der Schleuse Wusterwitz

Am Steg in Töplitz erwartet uns Udo Richter, der als Service-Chef für die Übergabe der Charterboote verantwortlich ist. Bevor wir mit der vor vier Jahren in Dienst gestellten Gruno 35 Classic Retro “Comtesse” zu unserem 250 Kilometer langen Rundtörn über die Havel zur Elbe und dann über die Untere Havel zurück nach Töplitz aufbrechen, bekommen wir eine sehr freundliche und unkomplizierte Einweisung. Die Eckdaten des zwölf Tonnen schweren Knickspanters sind schnell erfasst. Ein 69,9 kW (95 PS) leistender Solé-Sechszylinder-Diesel sorgt für den Vortrieb des 11,40 m langen und 3,70 m breiten Fahrtenbootes, das laut der CE-Einstufung B für acht Personen zugelassen ist. Ein 44 cm breites umlaufendes Gangbord verbindet den Bug mit dem Achterdeck, wo sich der Steuerstand befindet. Das Achterdeck mit seiner 250 cm breiten L-Sitzbank dürfte bei schönem Wetter der Lieblingsplatz der ganzen Mannschaft sein. Hier kann man Mahlzeiten zu sich nehmen, in geselliger Runde klönen und zugleich wie von einem Balkon die Aussicht aus erhöhter Position genießen. Der Skipper hat eine sehr gute Übersicht und bei Schlechtwetter oder Regen lässt sich der Steuerstand mit einem Cabrioverdeck vollständig verschließen. Zur 320 x 50 cm großen Badeplattform mit Heckdusche führt eine Wendeltreppe, die mit vier breiten Stufen, Reling und Handläufen viel Sicherheit bietet. Eine ausklappbare Badeleiter und zwei robuste Poller vervollständigen den bequem zugänglichen äußeren Heckbereich.

Der wohnliche Salon der Gruno 35 Classic Retro “Comtesse” von Yachtcharter Heinzig

Ein fünfstufiger Niedergang führt in den wohnlichen Salon der  Gruno 35 Classic Retro. Der für ungelenkige Bordgäste möglicherweise als sportlich empfundene Weg in den 200 cm hohen Wohntrakt trainiert auf jeden Fall die Waden. Allerdings können die dabei verbrauchten Kalorien mit der sich an Backbord befindlichen und 180 cm langen Küchenzeile mit Schränken, Spüle, Kühlschrank, vierflammigem Gasherd und Mikrowelle sofort wieder aufgefüllt werden. Eine 230 cm lange U-Sitzbank, eine große Dinette sowie ein aus der Decke ausklappbares TV-Gerät sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre. Die Sitzbank kann mittels Auszug in eine Bedarfskoje verwandelt werden. Neben dem 65 cm tiefen Niedergang zur Bugkabine sind die vorderen Nass- und WC-Zellen untergebracht, die mit einer Stehhöhe von jeweils 190 cm ein angenehmes Raumgefühl vermitteln. In der 196 cm hohen Bugkabine mit 190 x 190 cm Doppelbett und viel Stauvolumen sorgen zwei Bullaugen und ein Skylight für genügend Sonnenlicht. Die im Stile einer kleinen Suite konzipierte Achterkabine beherbergt neben einem Doppelbett mit Aussichts-Luke, einer Vielzahl von Schränken, Kleider- und Staufächern ebenfalls zwei 190 cm hohe Sanitärabteile mit komfortablem Raumangebot. Wie bereits im Bugbereich vorgefunden, verzichtet die Dusche auf unnötigen Zierrat und beschränkt sich auf das Wesentliche. In der Summe erscheint die Raumaufteilung sehr praktisch, wenngleich die Größe des Salons bei mehr als vier Personen eigentlich ausgereizt ist.

Am Steuerstand der Gruno 35 Classic Retro “Comtesse” von Yachtcharter Heinzig

Und wie verhält sich die urlaubsklar etwa zwölf Tonnen verdrängende Gruno 35 Classic Retro “Comtesse” auf dem Wasser? Ausgerüstet mit kräftigen Bug- und Heckstrahlrudern, muss niemand enge Rangiermanöver fürchten. Der drehmomentstarke Fünfliter-Dieselmotor verrichtet zuverlässig und flüsterleise seinen Dienst. Mit eingekuppeltem Gang geht es bei 650 min-1 mit gemächlichen 2,3 Knoten voran. Auf unserer Tour über Elbe und Untere Havel erlebten wir verschiedene Strömungsrichtungen und -geschwindigkeiten, die das Schiff mal schneller und mal langsamer machten. Wer in ruhigen Gewässern aufs Ganze geht, erreicht bei 2220 min-1 eine Höchstfahrt von knapp 8,0 Knoten, etwa 15 km/h. Die optimale und sparsame Reisegeschwindigkeit liegt bei 1500 min-1 mit 5,4 Knoten (10 km/h). Der je nach Strömung schwankende Kraftstoffverbrauch bei Flussfahrten liegt im Mittel bei 4,5 Litern pro Stunde. Dass die typische Tucker-Geräuschkulisse der Maschine mit maximalen 71 dB(A) am Steuerstand angenehm leise bleibt, sei ebenfalls lobend vermerkt. Die Gruno 35 Classic Retro “Gräfin” zeigt sich als ausgereiftes und praktisches Fahrtenschiff für Familien und Fans holländischer Verdränger. Die unkomplizierte Handhabung, der hohe Komfort und gute technische Ausstattung machen das auch optisch sehr gefällige Wasserwanderboot für unsere schönen Binnengewässer expeditionstauglich.

GRUNO 38 CLASSIC S

Zwischen Wannsee und Werbellinsee